+41 032 533 24 05 info@leuenbergersolution.ch

In schnelllebigen, digitalen Zeitalter nutzt der durchschnittliche Projektmanager wahrscheinlich mehrere verschiedener Projektmanagement-Anwendungen, um auf dieser stets im Wandel begriffenen To-Do-Liste auf dem Laufenden zu bleiben. Dieser Artikel hilft dir, die Möglichkeiten zur Auswahl der richtigen PM-Software einzugrenzen, indem du einige häufige Fragen beantwortet bekommst und einen Vergleich der Projektmanagement-Tools zusammen mit den Kriterien für deren Bewertung erhältst.

Projektmanagement ist eine breite Branche – in unserer Review zu den Projektmanagement-Tools haben wir die Plattformen ausgewählt, die am besten für Agentur Umgebungen geeignet sind. Natürlich können sich einige davon an unterschiedliche Umgebungen (IT, Gesundheitswesen, Architektur) anpassen, doch wir konzentrieren uns auf die Art und Weise, wie sie für digitale Teams in Agenturen funktionieren. Dazu gehört:

  • Software-Entwicklungsprojekte
  • Webagenturen
  • Kreativagenturen
  • Digitale Marketing Agenturen

Es kommt auf deinen Workflow an und welche spezifischen Funktionen du brauchst, um diese Funktion zu verbessern. Informiere dich, nutze die kostenlosen Testversionen, um wirklich das beste der beiden Tools zu finden.

Kriterien an eine Projektmanagement-Software

Eine gute ProjektmanagementSoftware, die Sie in Ihrem Tagesgeschäft gewinnbringend unterstützt, zeichnet sich vor allem durch folgende Faktoren aus:

  • Intuitive Nutzerführung: Eine einfache Bedienbarkeit ermöglicht einen schnellen Projektstart und erspart das zeitfressende Lesen von Software-Handbüchern.
  • Datensicherheit und Datenschutz: Der Schutz von personenbezogenen Daten sowie des Firmenwissens stellt eine unabdingbare Voraussetzung dar.
  • Kundenservice: Ein persönlicher und punktgenauer Kunden-Service unterstützt das Projektteam bei Anwendungsfragen und entlastet den unternehmenseigenen Anwender-Support.
  • Praxis-Orientierung: Ein Tool mit starker Praxisorientierung unterstützt optimal beim Tagesgeschäft und bietet genau die Funktionen, die für agile Teams wirklich notwendig sind. Nicht mehr und nicht weniger!


Wrike-Projekt-Management-Lösung
Wrike-Projekt-Management-Lösung

Die PM-Software Wrike besticht durch einen sehr grossen Funktionsumfang und bietet zudem diverse Integrationen an (z.B. zu Google Drive, Box und iCal). Besonders hervorzuheben ist das Marketing-Modul mit ausgefeilten Workflows inkl. Briefing-, Prüfungs- und Freigabe-Funktionalitäten.

Erfordert viel Einarbeitungszeit

Der grosse Funktionsumfang hat seinen Preis: Wrike wirkt zunächst clean im Design und übersichtlich in der Struktur. Schnell bemerkt ein Neueinsteiger jedoch die „Hürden“ dieses Tools: Der Funktionsumfang geht mit einer umfassenden Auseinandersetzung, Einarbeitung und ggf. Schulungen einher.

Datenschutz-konform

Der europäische Server-Standort des kalifornischen Anbieters befindet sich in Amsterdam. Wrike ist DSGVO-konform und hostet die Nutzerdaten im europäischen Wirtschaftsraum.

Begrenzte Kontaktmöglichkeiten

Kundenservice ist möglich, aber lediglich per Kontaktformular (Ticket einreichen). Dort kann man auch seine Telefonnummer angeben und um Rückruf bitten. Videos (nur sehr wenige in deutscher Sprache) und Tutorials können natürlich weiterhelfen, aber sind im Vergleich zu greifbaren Ansprechpartnern oft zeitaufwändiger. Auch eine Hilfe-Seite oder ein Support-Chat werden angeboten.

Preise und Features

Die Preise variieren ja nach Anzahl Nutzer und Funktionalität. Basic-Funktionen wie einfach, gemeinsame Aufgabenlisten erstellen ist bis zu 5 Personen gratis. Wenns dann etwas mehr sein soll mit vollständiger Projektplanung und Zusammenarbeit ab  10 Euro pro Nutzer und Monat. Aktuell wird ein 6-Monatiger gratis Account angeboten. Für umfangreichere Teams schlagen sich dann 25 Euro zu Buche pro Nutzer und Monat. Speziell ist, dass Wrike auch spezial Versionen für Marketing-Teams und Dienstleistungs-Teams anbietet, welche dann optimiert sind mit zusätzlichen Modulen wie Wrike Proof und Wrike Publish. Proof ist ein Freigabeprozess für digitale Assets. Das Publish-Tool ist optimiert um sämtliche Benutzerdefinierte Felder in ein DAM-System mit zu übergeben und zu Versionieren.

Spezial Aktion – 1 Monat gratis!


awork-Workmanagement
awork-Workmanagement

Junges Tool mit erfrischender Optik

awork ist ein relativ neues, junges Tool mit einer frischen Optik. Die Oberfläche ist schlank und die Bedienung leicht, in der Tiefe ist der Funktionsumfang dafür aber noch nicht an jeder Stelle ausgebaut. Dafür bietet das Tool Integrationen mit u.a. Slack und Zapier, weitere Integrationen können per API vorgenommen werden. awork ist automatisches Projektmanagement für Teams. Es bündelt To-Dos in Listen, gruppierten Kanban-Boards und Gantt-Charts. awork hält dein Team mit smarten Benachrichtigungen auf dem Laufenden, sogar komplett automatisiert im Autopilot. Dank der integrierten Zeiterfassung kannst du erfasste Zeiten auswerten und auch direkt weiterberechnen. Als erste DSGVO-konforme Alternative aus Deutschland hält awork nicht nur mit Anbietern aus dem Silicon Valley Schritt, sondern setzt neue Benchmarks. Die Aufgaben lassen sich entweder in Listen- oder in Board-Ansicht anzeigen und man kann unproblematisch zwischen Listen und Boards wechseln. awork kommt mit einer integrierten Zeiterfassung. Man kann also für jede Aufgabe aus dem Projekt einen Timer starten und die Zeit stoppen. Ohne Zeiterfassungen neigen wir häufig dazu, den Zeitaufwand zu unterschätzen. Du bist jetzt vielleicht noch Einzelunternehmer, das muss aber nicht für immer so bleiben! Mit der Zeit wirst du anfangen, immer mehr Aufgaben abzugeben. Da ist es sehr praktisch zu wissen, wie viel Zeit man ungefähr pro Aufgabe braucht und du kannst deine Kosten für Freelancer etc. besser kalkulieren kannst.

awork-Workmanagement
awork-Workmanagement

Faire Preise

Aktuell gibt es awork in zwei kostenpflichtigen Tarifen (Premium & Enterprise), allerdings nicht in einer kostenfreien Version. awork kann 14 Tage getestet werden, eine kostenlose Nutzung im Anschluss ist jedoch nicht möglich. Du kannst deine Projekte und Aufgaben natürlich auch von Unterwegs im Auge behalten. Dazu gibt’s die passende awork-App fürs iPhone oder für Android.

Cloud-Lösung mit deutschen Servern

Anders als Andere ist awork ein reines Cloud-Tool als Software Mietlösung. Das Unternehmen setzt auf einen deutschen Server-Standort und ist daher DSGVO-konform. Bei Fragen kann der Support per Telefon, Chat oder E-Mail kontaktiert werden.

Autopilot für Projekte

Starten wir direkt mit dem Star des neuen Updates: dem Autopilot! Sobald dieses Feature einmal genutzt wird, werden Sie es nicht mehr missen wollen. Der Autopilot unterstützt dich dabei deine Projekte zu managen. Er behält den Fortschritt deiner Projekte im Blick und informiert Projektteilnehmer und Projektleiter per E-Mail pro-aktiv über ihre To-Dos und den Fortschritt des Projekts – und das ganz automatisch. Dieses Feature hebt sich definitiv vom Rest ab.

Alle wichtigen Infos zu diesem coolen Feature in einem Blogartikel zusammengefasst.

Praktisch: Du kannst den Autopilot jederzeit für einzelne Projekte an- und ausschalten.

Für alle Premium-Accounts gilt unsere uneingeschränkte 30-Tage-Geld-zurück-Garantie – jetzt loslegen!

Twitter
Visit Us
Follow Me
Tweet
Whatsapp
LinkedIn
Share