+41 032 533 24 05 info@leuenbergersolution.ch
AMAGNO.CONNECT Keynote – Neuigkeiten rund um Enterprise-Content-Management

AMAGNO.CONNECT Keynote – Neuigkeiten rund um Enterprise-Content-Management

Was gibt es Neues (AMAGNO.CONNECT Keynote)?

Am 20.10.2020 fand die AMAGNO.CONNECT Keynote statt und alle waren dazu eingeladen. Der Event fand online statt wegen der anhaltenden Corona-Pandemie. Jens Büscher (CEO, Amagno) hat sich über die Vergangenheit, die Gegenwart und über die Zukunft von Dokumentenmanagement und generell über Digitalisierung in der DACH-Region und im internationalen Vergleich geäussert. Noch nie mussten wir uns so schnell den aktuellen Gegebenheiten anpassen. Zitat “Nicht die Klügsten oder die Reichsten überleben, sondern die Anpassungsfähigsten”, so Wladimir Klitschkos Zitat auf der Digital X Konferenz.

 

Einführung

Nach fast zehn Jahren kann AMAGNO auf grosse Erfolge zurückblicken. Was das Unternehmen erreicht hat in dieser Zeit: 584 Kunden mit On-Premise- und Cloud-Lösungen. 28 Lösungspartner, welche Schnittstellen und Projekte umsetzten. Die Kunden-Weiterempfehlungsquote von 83% spricht für sich. Um so ein Produkt auf den Markt zu bringen in dieser Komplexität, ist für alle eine hohe Herausforderung. Aber das zeigt doch, wie zufrieden die Anwender aktuell damit sind. Stand August 2020 haben sich 70% aller Neukunden für eine Cloudlösung entschieden und das nicht ohne Grund. Zurzeit arbeiten 25’000 Anwender mit AMAGNO, und es sind bis Ende 2019 so viele Dokumente dazugekommen wie insgesamt in den Jahren zuvor. Das heisst, die Dokumentenzahlen multiplizieren sich momentan in einer erheblichen Art und Weise, sodass ein dringender Handlungsbedarf besteht, die Cloud-Lösungen weiterzuentwickeln. AMAGNO hat von 2018 auf 2019 ein Umsatzplus von 27% erreicht. Der Grossteil der Schweizer Unternehmen ist 2018 in die Cloud gewandert. Die heutigen Geschäftsführer entscheiden sich nicht für ein Produkt, welches initial 100’000.- SFr. kostet, sondern entscheiden sich für die kostentransparente Mietvariante, welche sie mit 1’000.- SFr. pro Monat genau berechnen können. Die deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat AMAGNO im Jahr 2018 als eines der schnellst wachsenden digitalen Unternehmen Deutschlands eingestuft. Heutzutage muss sich ein Entscheider regelmässig Gedanken über die Entwicklung seines Unternehmens machen.

 

AMAGNO-Erfolge

Manchmal werden wir durch Naturereignisse, die wir nicht beeinflussen können, wie wir es aktuell mit der Corona-Pandemie erleben, überrascht. Das zeigt sich aktuell sehr durch neue Bedürfnisse der Kunden, um z.B. unabhängig von Zuhause aus alle Geschäftsabläufe ausführen zu können. Auf das Dokument bezogen, heisst dies, es werden Prozesse benötigt, die die Geschäftsabläufe mit physischen Dokumenten ablösen können. Im Laufe der nächsten Jahre wird das Papier oder die Briefpost massiv an Bedeutung verlieren. Anstelle vom Papierdokument werden beispielsweise die Rechnungen durch XML-Dateien abgelöst. Wir sehen das heute schon anhand von eBill und QR-Codes-Rechnungen. Heutzutage kann und wird schon ein Teil der Papierpost nicht mehr im Unternehmen verarbeitet, sondern von externen Dienstleistern wie etwa Dropscan, Arcplace, Peax, DuMo, etc. Umrahmt wird dies von den nötigen rechtlichen Rahmenbedingungen, welche das Thema digitalisierte Papierpost in eine neue Rolle bringen: rechtssicher, revisionssicher, archivierbar und ohne Aktenschränke. Dasselbe gilt für die heute schon sehr verbreiteten digitalen Rechnungen, wie wir sie von Banken, Versicherungen, SBB etc. kennen (Abholung im jeweiligen Portal). Leider jedoch ist jedes Dokument in der jeweiligen Ablage des Rechnungsstellers abgelegt, und man ist verpflichtet das Dokument sich dort anzusehen, auszudrucken oder herunterzuladen. Es gibt vereinzelte Dienstleister, (Invoicefetcher) welche die Rechnungen automatisch herunterladen und über Konnektoren an AMAGNO automatisiert weitergeben.

 

 

 

 

 

 

Kurz gesagt: der Fokus ist darauf gerichtet, rasch ein System zu implementieren, meist sogar ohne grosse Unterstützung durch eine interne IT. Dank Cloud-Lösung kann AMAGNO schnell und einfach in Betrieb genommen werden und braucht kaum noch IT-Administration, dafür aber das Knowhow der spezifischen Fachabteilungen. Die Verknüpfungen mit externen Dienstleistern zur Digitalisierung Ihrer Aktenbestände werden direkt als Plugin oder Schnittstelle ins System integriert. Das funktioniert fast so einfach wie das Installieren einer App auf dem Smartphone. Das ist heute schon die Zukunft.

 

Was wird es Neues geben zur Version 6?

Die Strategie für den heutigen Markt wird angepasst und rückt den Workflow ins Zentrum. Zukünftig werden für Neuinstallationen fertige Workflow-Lösungen per Mausklick integrierbar sein. Ohne Konfiguration und Anpassungen können so Abläufe minutenschnell eingefügt werden. «No Code» ist die Devise – kein Scripten und keine Entwicklungsarbeiten von seiten der Kunden sind schon heute Realität, um komplexe Workflowabläufe umzusetzen.

AMAGNO-Strategie

 

Für die Plattform ist ein weiterer und wichtiger Stützpfeiler die Anbindung über die Restful-API. Die API wird weiter ausgebaut in eine neue v3. Damit ist es heute schon möglich, Daten und Informationen aus AMAGNO beispielsweise in einem x-beliebigen CRM (Customer-Relationship-Management) abzubilden. 

Des weiteren ist die Plattform frei skalierbar, egal wann sie benötigt wird. Wir reden hier sowohl von On-Premise-Installationen sowie auch von den Cloud-Lösungen von AMAGNO. Weiter wird an einer Multiplattform-App gearbeitet, die es ermöglichen wird, egal von welchem Eingabegerät aus, AMAGNO zu verwenden (Smartphone, Tablet, Browser, Client, etc.) und das absolut unabhängig vom verwendeten Betriebssystem. Das heisst: weg vom Stationären-Client hin zur Multiplattform-App. Das Geschäftsmodell wird in Zukunft auf eine reine Subscription-basierte Lösung angepasst.

 

 

Ab sofort lassen sich Dokumente direkt im AMAGNO rechtsgültig signieren. Die Integration von TrackLean ermöglicht die sogenannte «fortgeschrittene elektronische Signatur». Die innovative Lösung «smartSign» mit dem integrierten Service von TrackLean erlaubt es dem Nutzer, Unterschriften für Dokumente direkt in der Anwendung einzuholen, ohne AMAGNO verlassen zu müssen. Die Anwender werden per E-Mail oder SMS aufgefordert, die Dokumente elektronisch zu signieren. Die Unterschrift kann auf dem Handy oder über einen PIN-Code erfolgen. Der gesamte Service läuft im Hintergrund ab. Die unterzeichneten Dokumente werden sowohl im AMAGNO wie auch bei TrackLean gespeichert. Insgesamt können pro Vorgang bis zu 10 Personen auf einem Dokument unterschreiben. Zudem ist es möglich, einen TrackLean-Account mit den gleichen Konditionen zu eröffnen, um auch Dokumente ausserhalb von AMAGNO zu unterzeichnen. «smartSign» – die sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Features. Die Funktion der digitalen Signatur ist eine wertvolle Erweiterung des umfassenden Dokumentenmanagements. Selbstverständlich lassen sich die signierten Belege beliebig im AMAGNO ablegen und archivieren oder in definierte Prozesse einsteuern.

Ein neues CI (Corporate Identity) von AMAGNO wird in der neuen v6 integriert. Mehr dazu finden Sie auf der AMAGNO-Webseite. Das Logo visualisiert das Ineinandergreifen verschiedener Applikationen.

 

 

 AMAGNO-Solution-Store

Der Store ist ein wesentlicher Schlüssel der neuen Version und erfüllt den Bedarf an schnell einsetzbaren Lösungen. Sie können beispielsweise direkt und kostenfrei Rechnungsworkflows oder Vertragsworkflows integrieren. So können sie sofort und ohne grosse Anpassungen Ihr Business mit AMAGNO betreiben. Die Partner von AMAGNO sind daran, diverse solche Lösungen fertig zu entwickeln und bald anzubieten. Verfügbar ab Q1/2021.

 

Knowhow

Dazu sind interaktive Online-Trainings heute schon verfügbar. Bei der Cloud-Lösung gibt es Lernweg-Videos, welche den Kunden begleiten. Es gibt ein Feature-Voting-Portal, wo jeder Kunde Funktionen wünschen kann und diese bei grösserer Nachfrage dann umgesetzt werden.

Infrastruktur

Neu ist, dass AMAGNO dieses Jahr auf Microsoft-Azure umgezogen ist, welches die Skalierung der Cloud-Systeme in hohem Masse ermöglicht, u.A. dank Container-Technologien (Kubernetes).

 

Angebot

Kombinieren Sie Pakete mit attraktiven Konditionen. Es können jederzeit weitere Pakete hinzugefügt werden. Verschlüsselte Datenspeicherung in der Schweiz. Sie möchten mehr wissen: ein Anruf, Mail oder im Terminkalender gleich Datum auswählen genügt. Wir sind offizieller, zertifizierter AMAGNO-Partner. 

Nächstes gratis Webinar für Interressierte:

05.11.2020/10:00h – amagno.ch/webinar

12.11.2020/10:00h – amagno.ch/webinar

 

AMAGNO Dokumentenmanagementlösung

Hier können Sie die Keynotes nach sehen.

Sehen Sie in diesem Video die Keynote von amagno CEO Jens Büscher über die Entwicklung seines Unternehmens in den letzten zehn Jahren, sowie einen Ausblick auf die kommenden Jahre. Außerdem präsentiert Jens Büscher in diesem Video das neue Logo und Corporate Design von AMAGNO.

Buchen Sie heute noch Ihre Beratung!

Jetzt die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen angehen!
Die Digitalisierung im Büro ist die nächste logische und notwendige Entwicklung in unserem Zeitalter. Durch ein zeitgemässes Dokumentenmanagement digitalisieren Sie die Papier- und Aktenbestände, automatisieren Prozesse, verringern die E-Mail-Flut und arbeiten rechtskonform und transparent. 

AMAGNO Dokumentenmanagementlösung
Business-Automatisierung erklärt

Business-Automatisierung erklärt

Business-Automatisierung, ist die Verwendung von Software zur Automatisierung wiederholbarer Anweisungen und Prozesse, die eine menschliche Interaktion mit Business-Applikationen ersetzen oder massiv reduzieren.

 

Automatisierungssoftware arbeitet innerhalb der Grenzen dieser Anweisungen, um die Aufgaben mit wenig oder ganz ohne menschliches Eingreifen auszuführen. Automatisierung ist der Schlüssel für ihre Business-Optimierung und digitale Transformation. Moderne, dynamische IT-Umgebungen müssen in der Lage sein, schneller denn je zu skalieren und die Business-Automatisierung ist entscheidend, um dies zu realisieren.

 

Was beinhaltet die Business-Automatisierung?

 

Theoretisch kann auf jede Business-Aufgabe ein bestimmtes Mass an Automatisierung angewendet werden. Automatisierung kann also in alles integriert und auf alles angewendet werden: von der Dokumenten-Automatisierung bis hin zu Importe, Exporte oder personalisierte Informatiunsupdates, auf Standard Software wie MS-Office, Salesforce, Navision oder ihrer persönlichen Business-Anwendung und darüber hinaus auch auf den Einsatz von Anwendungen im Office- und Dokumentenmanagement und das Import- und Export-Management von Dokumenten und Daten, wie Office-Dokumenten, PDFs jeder Art, Formulare, CSV, OCR, JDF, ZIP, XML- und JSON-Daten.

 

Automatisieren – kann man alles! Wirklich alles?

 

Okay, vielleicht (noch) nicht ganz alles, aber ein ganzheitlicher Ansatz für die Dokumenten-Automatisierung kann Ihnen dabei helfen, Ihren Mitarbeitern repetitive, manuelle Prozesse aus der Hand zu nehmen. Das kann die Produktivität steigern, Fehler reduzieren, die Zusammenarbeit verbessern und Zeit freimachen, die für bedeutendere Arbeiten genutzt werden kann, welche eine höhere Aufmerksamkeit erfordern.

 

Ist dies das Gleiche wie Business-Automatisierung?

 

Nicht ganz. Die Business-Automatisierung ist im Wandel begriffen. Bisher war sie mehr auf die Automatisierung von Geschäftsprozessen (wie z. B. Datenhaltung) fokussiert, um diese einschliesslich deren Überwachung schneller und einfacher zu machen. Heute müssen sich Unternehmen mit Bedrohungen durch digitale Neuerungen auseinandersetzen. Sie müssen Automatisierungs Strategien annehmen, die sie bei der digitalen Wandlung unterstützen.

 

So war es beispielsweise früher ausreichend, die Datenhaltung für Versicherungsunternehmen zu automatisieren. Jetzt wird die Business-Automatisierung dafür eingesetzt, neue Möglichkeiten für den Verkauf von Versicherungen zu entwickeln. Dies geschieht, indem Geschäfts- und IT-Führungskräfte gemeinsam daran arbeiten, moderne Ansätze für die Anwendungsentwicklung mit Geschäftsprozessen in Einklang zu bringen und dann diese Modelle für einfachere Wartung und Verteilung zu kodifizieren.

 

Gibt es spezifische Automatisierung fürs Büro und Business? – Ja, gibts!

Dev4Dev4Print entwickelt PDF-Applikationen sowie massgeschneiderte Lösungen für vollautomatische Datei-Prozesse, PDF-Prozesse und Dokumenten-Prozesse.

 

 

Arbeitsplatz-Applikationen und Server-Lösungen, die Ihnen in der Dokumenten-Erstellung, -Aufbereitung, -Verarbeitung und Druckproduktion entscheidend weiterhelfen, so können Sie bis zu 130 automatisierte Workflows in einer Installation nutzen. Das sind einige Anwendungsmöglichkeiten.  Was aber können Sie in Ihrem Arbeitsalltag alles automatisieren?

 

1. Server-Anwendung für automatisierte Druck-Prozesse (z.B. Druckserver, PDF-Server, Print-On-Demand Server

 

Individuelle Deckblätter, Trennblätter und Zusammen­fassungens­seiten

 

  • Automatische Erstellung individueller Druckprotokolle und Statistiken
  • Druckausgabe über Standard-Windows-Drucker­treiber
  • Druckausgabe durch integrierten PDF-Printprozessor oder Adobe® Acrobat®
  • Ausgabe an EFI Fiery-Controller
  • Ausgabe an Canon PRISMAsync-Controller
  • Steuerung der Nachverarbeitung mittels OMR, Barcodes

 

Welches Unternehmen hat nicht immer wieder mit dem Finishing mit ihrem Printcenter zu kämpfen? Hier gibt es Lösungen, damit sie vertrauensvoll auf den Printknopf drücken können und das Booklet in der gewünschten Anzahl fertig ausgeschossen und gebunden herauskommt.

 

2. Documents-on-Demand (auftrags­­bezogenen Dokumente, wie mehr­sprachige Bedienungs­­anleitungen, Service-Karten, Registrierungs­­formulare, Schalt­pläne, Ver­packungs­­aufkleber, die bei der Aus­lieferung ihrer Produkte benötigt werden)

 

Binden Sie ihre Business­­­anwendungen über eine Standard-Schnitt­stelle an den Dev4Print-Server an, um pro­fessionelle on-demand Dokumenten­­­aufbereitung und -Ausgabe für ver­schiedene Ausgabe­kanäle (Druck­ausgabe, Online-Publishing usw.) zu nutzen. Einmal ange­bunden, können in nahezu beliebig komplexe Workflows zur Dokumenten­aufbe­reitung, für die Druck­produktion oder für das Online-Publishing umgesetzt werden. Die Implementierung der Workflows zur Dokumenten­aufbe­reitung und Druck­ausgabe erfolgt direkt im System und somit ausserhalb ihrer Business­anwendung. Als günstiger Neben­effekt sparen Sie Zeit und Geld, da die Workflows bzw. eine spätere An­passungen der Work­flows nicht in Ihrer Business­anwendung umgesetzt werden müssen.

 

 

 

 

3. Smarte, inhaltsbezogene Verarbeitung von Dokumenten. Automatisiertes Lesen von Textinhalten und Barcodes von PDF-Seiten

 

PDF-Workflows bieten bereits zahlreiche Möglichkeiten, um Dokumente auf Basis ihrer individuellen Struktur zu erkennen und dementsprechend individuell zu verarbeiten. Das Dev4Print-Modul besteht u.a. aus einer Funktionsbibliothek, die diese Möglichkeiten um Funktionen zur performanten Textlesung und Barcodelesung auf PDF-Seiten erweitert. Es können Bereiche (Lesezonen) auf PDF-Seiten definiert werden, in denen interessante Textinhalte oder Barcodewerte (z.B. Adressen, Rechnungsnummern, Kapitelüberschriften etc.) ausgelesen (extrahiert) werden sollen und speichern diese als Leselayouts ab.

 

Die so definierten Leselayouts können anschliessend in einen automatisierten Workflow eingelesen und genutzt werden. Beispielsweise für die automatische Erkennung oder Klassifizierung von Dokumenten aufgrund von Textinhalten, Barcodewerten, Seitenformaten usw . Ausserdem können alle gelesenen Informationen beliebig im Workflow genutzt werden, z.B. zur inhaltsbezogenen Zerteilung (split) von Serienbriefen. Die Text- und Barcodelesung in PDF-Dokumenten erfolgt u.a. mit OCR/ICR (Optical Charakter Recognition) oder über direktes Auslesen von PDF-Formularen und ist daher äusserst schnell und zuverlässig. Die Barcodelesung ist auch für die Verarbeitung von gescannten Dokumenten einsetzbar, die als PDF- oder Bilddateien vorliegen. 

 

Dies und noch einige weitere Anwendungen können so schnell automatisiert werden. Wollen Sie noch mehr dazu wissen: Melden Sie sich gleich unten gratis an, um die kompletten Use Cases zu lesen, inkl. Diagramme, Video und Bilder.

 

Mehr Use Cases für Ihre persönlichen Bedürfnisse:

Business-Automatisierung

LinkedIn
Share
Twitter
Visit Us
Follow Me
Tweet
Whatsapp
Messenger